Skip to main content

Wieviele Katzenkratzbäume brauche ich bei mehreren Katzen?

Kratzbaum Kratzmöglichkeiten

Ein Kratzbaum bietet mit seinen Sisal- oder Banana-Leaf Oberflächen genügend notwendige Möglichkeiten, die Krallen zu schärfen.

Du hälst eine oder mehrere Katzen und fragst dich, wieviel Katzenkratzbäume für Ihre Stubentiger nötig sind? Zuviele nehmen nur Platz weg, zuwenig führen schnell zu Platzmangel oder gar Streitigkeiten deiner Lieblinge untereinander. Ganz klar: Rückzugsmöglichkeiten und Liegeflächen sind auf den Kratzbäumen heiß begehrt und sollten ausreichend zur Verfügung stehen. Ideal sind eine Liegefläche und/oder eine Liegemulde pro Tier. Auch ein oder zwei Häuschen zum Verweilen sind ratsam. Auf jeden Fall benötigst du aber genügend Kratzmöglichkeiten. Im Folgenden erkläre ich dir auf was du konkret achten solltest und gebe Kaufempfehlungen in Bezug auf Kratzbäume für mehrere Katzen.

Ein Katzenkratzbaum für ein bis zwei Katzen

Es gibt ein paar Faustregeln für diese Frage – eine Katze braucht mindestens einen Katzenkratzbaum und eine Schlafmöglichkeit. Diese an den Lieblingsplätzen aufgestellt und in den sonstigen Räumen noch auf weitere Rückzugsmöglichkeiten geachtet, sollte ausreichen. Ein Katzenkratzbaum sollte dabei schon ein Häuschen, mindestens eine Liegeplatform und zahlreiche Kratzmöglichkeiten für deine Katze mitbringen.

Kleinere Kratzbäume eignen sich gut und gerne als Zweitlösungen für Nebenräume – deine Katze benötigt aber mindestens ein mittelhohes Modell zum Klettern und genüsslich Krallen wetzen im ausgestreckter Haltung.

Ab drei Katzen zwei Katzenkratzbäume

Ein Kratzbaum klein ist mit weniger als 50 Zentimetern Höhe besonders platzsparend und unaufdringlich.

Ein kleiner Kratzbaum kann in Nebenräumen zusätzliche Spielmöglichkeiten für mehrere Katzen schaffen.

Auch zwei Katzen können gut mit einem Katzenkratzbaum zurechtkommen. Für diesen Fall sollte es aber ein doppelstämmiger und/oder deckenhoher sein, damit sie genug Spiel- und Liegefläche haben. Zudem solltest du hier besonders auf Stabilität achten, da natürlich bei mehreren Tieren ausgiebig herumgetollt und gejagt wird. Entsprechende Empfehlungen habe ich dir unten aufgelistet inklusive ausführlicher Testberichte.

Ein zusätzlicher kleinerer Katzenbaum oder ein Kratzhäuschen bzw. Kratzbrett kann aber auch nicht verkehrt sein. Ab drei oder mehr Katzen solltest du deinen Lieblingen jedoch zwei Katzenkratzbäume gönnen.

Für weitere Tiere gilt: für jeweils zwei Tiere sollte mindestens ein Katzenkratzbaum vorhanden sein. Ausreichend andere Spiel- und Ruhemöglichkeiten in der Wohnung natürlich vorausgesetzt. Zwei Katzen können sich einen mittelgroßen bis deckenhohen Kratzbaum locker teilen. Bei drei oder mehr Tieren wird es auf einem einzelnen Katzenkratzbaum schon eng.

Meine Empfehlungen für Kratzbäume bei mehreren Katzen

1234
Kratzbaum Happypet CAT015 Happypet CAT041 Kratzbaum XXL Eck-Kratzbaum von Dibea Karlie 34896 Kratzbaum Banana Leaf Vi
ModellKratzbaum Happypet CAT015Happypet CAT041 Kratzbaum XXLEck-Kratzbaum von DibeaKarlie 34896 Kratzbaum Banana Leaf Vi
Preis

86,99 € 87,99 €

164,99 €

63,45 € 66,95 €

167,80 € 299,00 €

Testergebnis

83%

84.4%

"Imposanter Kratzbaum mit viel Liegeflächen und Klettermöglichkeiten."

84.8%

"2 Meter hoher und solider Katzenkratzbaum mit vielen Rückzugsorten."

85%

"Eines der wenigen deckenhohen Exemplare aus Wasserhyazinthe - edel und platzsparend."

Höhe260cm181cm200cm229cm
Breite60cm64cm75cm57cm
Tiefe60cm64cm140cm68cm
Gewicht35kg45kg23.3kg9kg
Test lesenKaufenTest lesenKaufenTest lesenNicht VerfügbarTest lesenKaufen
Portrait vom Autor dieses Artikels
Über Chris

Hallo Katzenfreunde - mein Name ist Chris. Meine Freundin und ich sind durch und durch Fellnasen-verrückt. Und unsere tollkühnen Racker sollen es natürlich richtig pudelwohl haben hier in den vier Wänden. Mittlerweile ist unsere Wohnung zu einem wahren Katzenparadies herangewachsen. Dazu schauen wir uns regelmäßig verschiedene Kratzbäume und Katzenspielzeug an und stellen unsere Erfahrungen in diesem Ratgeber vor. Viel Spaß beim Stöbern.